Qualität ist kein Zufall, sondern das Ergebnis funktionierender Geschäftsprozesse by KORN CONSULT GROUP®

Werner MANN

Partner
GM China

Kurzprofil

Werner MANN verfügt über eine technische Berufsausbildung sowie eine Weiterbildung zum Maschinenbau-Techniker. Während seiner 30 jährigen Berufserfahrung konnte er weltweit (China, Indien, Brasilien, NAFTA) in zahlreichen Automotive und Non-Automotive Unternehmen seine Fähigkeiten als Qualitäts- und Projektmanager unter Beweis stellen. Folgende Unternehmen hat er unteranderem begleitet: KWU (ehemals ein gemeinsames Tochterunternehmen von Siemens und AEG), DAG, PAG, BMW und VW Er spricht Deutsch und Englisch.

Erfolge

Werner MANN war als QM-Leiter bei 1. Tier Lieferanten und als Interim-Manager tätig. Er leitete werksübergreifend, europaweit mehrere Task-Force Teams und führte über 100 Audits gemäß den VDA 6.3 Richtlinien durch. Globales Lieferantenmanagement mit Potentialanalyse zur Lieferantenbewertung/-auswahl gehörte neben der erfolgreichen Einhaltung, Verantwortung von Terminplanungen und Qualitätszielen sowie Ressourcen als Projektleiter zu seinen Aufgaben. Neben der Installation und Verifikation von Q-Gates, Q-Maßstäben (MBST, FormelQK) der deutschen OEMs und der Reklamationsbearbeitung unter Verwendung der 8D-Methode beherrscht er ebenso die Moderation und Anwendung von FMEA Prozessen. Eine ausgeprägte „Hands-On-Mentalität“ ist für ihn selbstverständlich.

Kernkompetenz & Projekterfahrung

  • Einführung und Schulung eines Projektmanagementsystems
  • Durchführung von internen und externen Audits
  • Vorbereitung von Werken und/oder Bereichen auf Zertifizierungsaudits
  • Kundenbetreuung, Begleitung bei Kundenbesuchen und Kundenaudits
  • Entwicklung, Einführung und Anwendung von QVP/APQP-Methoden
  • Prozessfähigkeiten (SPC) und Prüfmittelfähigkeiten (VDA 5, MSA)
  • Aufbau eines Qualitätssystems nach ISO /TS16949
  • Durchführung von TRL, 2TP, Run@Rate, PZS etc.
  • Leitung von Verlagerungsprojekten – Werksverlagerung, Teileverlagerung
  • Koordinierung des Anlaufmanagement – Production Readiness
  • Installation von Regelkreisen in Produktionsbereichen
  • Reifegradabsicherung in Produktentwicklungsprojekten
  • Bemusterung (PPAP/PPF)
  • Durchführung von Prozess- und Ablaufanalysen mit Definition von Verbesserungsprogramme
  • KVP-Workshops (PDCA, Regelkreise)